Anfang
Brigitte
Radtouren
BtMG
StPO
Ausbildung
Mongolei
Felix Joach.
Mail
Boorberg

Auf dieser Seite gibt es Hinweise zu den im Boorberg-Verlag erschienenen Büchern der Reihe “Referendarausbildung Recht” mit folgenden Themen:
StGB
StPO
Verwaltungsrecht
ZPO

Mit den Inhalten der Referendarausbildung befasst sich die Reihe “Referendarausbildung Recht”, die ich seit 1986 beim Richard-Boorberg-Verlag Stuttgart/München herausgebe.

Den Anfang der Reihe machte das Anleitungsbuch zum Strafverfahrensrecht.

Es liegt mittlerweile in der siebten Auflage vor. Mitautorin ist wieder  Frau Christine Haumer, Richterin am Oberlandesgericht München, Prüferin und frühere hauptamtliche Arbeitsgemeinschaftsleiterin.

Strafverfahrensrecht 2015Zu dieser Auflage wurden wir weniger durch Gesetzesänderungen motiviert, sondern durch den Wunsch, komplizierte Sachverhalte für den Leser besser aufzubereiten. Unverändert ist weiterhin das Ziel, eine den Examensanforderungen optimal angepasste Einführung in das Strafprozessrecht zu bieten. Dabei hat sich natürlich auch der Blickwinkel der Leser ein wenig verändert: Zu Recht erwartet der Leser heute mehr vom Layout als früher. Wichtige und weniger wichtige Information sollen unterscheidbar sein. Der Jurist lernt mehr am Fall und weniger von der Theorie her; deswegen sind mehr Beispiele ein Gewinn. Unser Hauptaugenmerk lag daher darauf, die Verständlichkeit zu erhöhen. Ein Beispiel: Mit die schwierigste aller Examensklausuren ist vielfach die Revisionsklausur. Das liegt auch daran, dass Revisionsrecht meist isoliert und ohne näheren Bezug zur Praxis gelernt wird. Viel günstiger wäre es doch, bei den in der Revision bedeutenden Fallgestaltungen des Verfahrens deren Aufarbeitung in der Revision gleich im Auge zu behalten. Wir haben daher bei allen Fallgestaltungen, die für die Revision von Bedeutung sind, gleich beim Ausgangssachverhalt dessen Revisionsbedeutung herausgearbeitet.

Jeder von uns hat zahllose Examensklausuren im Strafprozessrecht gelesen, analysiert und bewertet, hat gute und weniger gute Leistungen im mündlichen Examen miterlebt. Die Erfahrungen aus dieser Prüfertätigkeit und aus dem Unterricht in Referendararbeitsgemeinschaften flossen direkt in die jetzt erfolgten Änderungen ein. Wir reagieren damit auf neue Tendenzen in den Aufgaben und häufige Schwachstellen in den Arbeiten. Zeigen wollen wir Ihnen, wie Sie mit effizientem Arbeitseinsatz - das Examen hat noch erheblich mehr Prüfungsgebiete - zu einer ansprechenden Leistung im Strafprozessrecht kommen können. In die Überarbeitung haben wir eine Menge Gedanken gesteckt. Es würde uns freuen, wenn dies bei unseren Lesern zu positiven Ergebnissen führen könnte.

Danach erschien “Prüfungsschwerpunkte im Zivilprozess”des Kollegen Dr. Ernst Becht, das jetzt in der fünften  Auflage vorliegt.Prüfungsschwerpunkte ZPO 2015

Der Autor befasst sich eingehend mit der Darstellung der am Zivilprozess Beteiligten sowie den einzelnen Verfahrensschritten einschließlich des Berufungsverfahrens und des einstweiligen Rechtsschutzes. Außerdem behandelt er die Anfertigung einer Klageschrift, die Urteilsabfassung und die Prozessbeendigung ohne Urteil.
Neu in dieser Auflage ist der Bereich Zwangsvollstreckung mit Zwangsversteigerung und Zwangsverwaltung, dem in Examensklausuren eine immer größere Bedeutung zukommt. Der Autor hat außerdem aktuelle Gesetzesänderungen und eine Vielzahl neuer Entscheidungen in das Lernbuch eingearbeitet.
Die zahlreichen Fallbeispiele wurden fast ausnahmslos auf der Basis von BGH-Entscheidungen gebildet und stellen gleichzeitig eine praxisorientierte Sammlung höchstrichterlicher Entscheidungen dar. Sie erleichtert die Arbeit in der Zivilstation genauso wie die konkreten Beispiele für Formulierungen von Urteilen, Beschlüssen und Klageschriften. Wertvoll sind auch die gezielten Hinweise in den einzelnen Kapiteln auf typische, immer wiederkehrende Fehler im schriftlichen und mündlichen Examen.
Der Autor weiß aus langjähriger Erfahrung als Ausbilder und Prüfer in beiden Staatsexamen, worauf es bei der Prüfungsvorbereitung ankommt. Deshalb erweist sich dieses Buch als wichtiger Helfer auf dem Weg zum erfolgreichen Examen.
In einem Beiheft findet der Leser eine umfassende und übersichtliche Zusammenstellung aller durch das ZPO-Reform-Gesetz eingetretenen Änderungen, die ab 1. Januar 2002 von Bedeutung sind.

Dann kam weitere Werke

.Verwaltungsverfahren, Widerspruchsverfahren, Verwaltungsprozess
Problemschwerpunkte zur Vorbereitung auf die Zweite Juristische Staatsprüfung:

Jäde Auflage 6von Henning Jäde, Ltd. Ministerialrat
2011, nun in der 6., überarbeiteten Auflage, 160 Seiten

Die Zeit zur Prüfungsvorbereitung auf das Zweite Juristische Staatsexamen ist knapp bemessen, um diese optimal zu nutzen, grenzt der Autor den Stoff auf die Problem- und Fragestellungen ein, die erfahrungsgemäß mit einer gewissen Regelmäßigkeit Gegenstand von Examensklausuren sind. Eingearbeitet sind vor allem die sich aus der BauBG-Novelle ergebenden verfahrensrechtlich bedeutsamen Änderungen.
Die komprimierte Darstellung orientiert sich an der examensrelevanten obergerichtlichen Rechtsprechung und ist so gehalten, dass sie in allen Bundesländern erfolgreich verwendbar ist.

 

Prüfungsschwerpunkte im materiellen Strafrecht
Die beiden Autoren Dr. Isolde Hannamann, und Dr. Judith Ledermann sind ehemalige Leiter von Arbeitsgemeinschaften für Rechtsreferendare. Das Werk beleuchtet das materielle Strafrecht aus der speziellen Sicht der Zweiten Staatsprüfung, zeigt deren materiellrechtliche Schwerpunkte und versucht, dem Leser ein Gefühl für die in der Praxis auftauchenden Probleme zu vermitteln. Die nunmehr vorliegende 3.Auflage berücksichtigt den veränderten Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung.

Herr Kollege Dr. Becht und ich werden uns auch künftig bemühen, unterrichtserfahrene und befähigte Autoren für weitere Prüfungsgebiete zu finden.

In der Reihe “Referendarausbildung Recht” sind mittlerweile insgesamt siebzehn praxisorientierte Anleitungsbücher erschienen. Nähere Informationen gibt es auf der Webseite des Richard-Boorberg-Verlags.

Zurück zum Seitenanfang.

[Anfang] [Brigitte] [Radtouren] [BtMG] [StPO] [Ausbildung] [Mongolei] [Felix Joach.] [Mail]